Danke!

Ihr Vertrauen und Ihre Treue haben uns zu dem gemacht, was wir heute sind.

Unsere 200 Mitarbeiter/-innen aus Gifhorn, Wolfsburg und Umgebung haben durch Ihre Kundentreue eine sichere Zukunft.

 

Geschichte

Firmengeschichte

Qualität aus Gifhorn seit über 50 Jahren.

1950

Firmengründung durch Helmut Leifert

1956

Meisterprüfung von Helmut Leifert

1969

Helmut Leifert wird Obermeister der Bäckerinnung

1974

Sohn Georg Leifert tritt in die Firma ein

1981

Tochter Annette Leifert tritt in die Firma ein
Aufbau einer modernen Produktionsstätte an der Celler Straße 108 in Gifhorn

1982

Meisterprüfung von Georg Leifert

1983

Schwiegertochter Anette Leifert verstärkt den Familienbetrieb

1996

Horst Mirau tritt in das Unternehmen ein und prägt maßgeblich die Entwicklung der kommenden Jahre

2001

In Wolfsburg werden 10 Filialen übernommen

2006

Die ersten Filialen in Braunschweig öffnen

2007

Nane Leifert, Enkelin des Firmengründers, tritt in das Unternehmen ein

2013

Nach bestandener Prüfung zum Betriebswirt (HWK) übernimmt Nane Leifert die Personalabteilung

2014

Nils Leifert, Enkel des Firmengründers, tritt nach erfolgreicher Lehre zum Konditor in das Unternehmen ein

2017

Nach bestandener Prüfung zum Verkaufsleiter, übernimmt Nils Leifert diesen Posten und leitet die Bezirksleiter, wie auch den Verkauf an

Heute

In vielen Filialen und Cafés, Supermärkten und Lebensmittel-Discountern kann aus dem Frischesortiment gewählt werden
... und das auch sonntags!

Schutzpatron der Bäcker: Nikolaus von Myra

Als ca. 300 nach Christus im Byzantinischen Reich eine Hungersnot das Land plagte, erfuhr Bischof Nikolaus von einem Schiff, das im Hafen vor Anker lag. Auf diesem Schiff, so sagte man, war Korn. Nur war es nicht für die Stadt, sondern einzig für den Kaiser bestimmt.

So trat der Bischof vor die Seeleute und bat sie Korn zu geben, um die Stadt zu speisen. Die Seeleute jedoch wollten ihm kein Korn geben, da es genau gewogen war und sie den Zorn des Kaisers fürchteten. Nikolaus verprach ihnen, sie müssten keine Angst haben und sie glaubten ihm.

Als die Seeleute beim Kaiser ankamen, stellten sie fest, dass der Bischof die Wahrheit gesagt hatte. Der Kaiser bekam genau die abgewogene Menge und das, obwohl Nikolaus genug Korn entnommen hatte, um die Stadt 2 Jahre zu versorgen.

 

Quelle: unbekannt